THE PLACE

Sculpture Garden

In Kollaboration mit 
Ruttkowski;68

ab 20.06.2021

Anton Alvarez

Jenny Brosinski

Hannah Sophie Dunkelberg

Lars Eidinger

Antwan Horfee

Conny Maier

Stefan Marx

Stefan Strumbel

Hoda Tawakol

Tom Volkaert

ARCHIV

Bei dem gleichnamigen Lied der amerikanischen Rockband Talking Heads aus dem Jahr 1983 handelt es sich um ein Liebeslied. Ein Liebeslied ohne narrative Geschichte, ohne märchenhafte Erzählung. Fragmentarisch werden Situationen, Handlungen und Gefühle beschrieben. Weder zeitlich noch örtlich festgelegt, ohne Anspruch auf absolute Wahrheit. Dies hat das Lied dann doch mit Märchen gemein.

 

Eben diese bilden den Ausgangspunkt für die Skulpturenausstellung im historischen Garten der Villa Schöningen. Wie im Märchen stößt man auf wundersame Begebenheit, auf Werke, welche sozialrealistische oder utopische Züge tragen, einen Blick auf gesellschaftliche Gegebenheiten werfen und als Dokument ihrer Zeit fungieren.

 

Kein Liebeslied, aber ein Garten mit Werken, die nach anderthalb Jahren der Isolation einen neuen Blick auf das Hier und Jetzt, auf die direkte Umgebung, Sozialgefüge, den Alltag und vielleicht sogar die eigenen vier Wände ermöglichen.

 

 This must be the place!

THIS MUST BE